Pop Up Karte

Gestalte deine eigene Pop-Up-Karte für Ostern

Obwohl aktuell schon ein Licht am Ende des Horizonts zu sehen ist, werden wir Ostern höchstwahrscheinlich noch mit einigen Einschränkungen feiern müssen. In solchen Zeiten ist es besonders wichtig, anderen zu sagen, dass du an sie denkst. Dafür eignet sich eine Pop-Up-Karte hervorragend. Geschlossen, ist sie flach genug für jeden Briefumschlag. Sobald du sie herausholst und aufklappst, erhältst du einen überraschenden 3D-Effekt. Birka von „Mit Herz und Schere“ zeigt dir Schritt für Schritt wie du solch eine Pop-Up-Karte gestalten kannst und am Ende des Tutorials findest du noch weitere Motivideen für Ostern kostenlos zum Herunterladen.

Dieses Material benötigst du für deine Pop-Up-Karte:

Für die Blanko-Karte:

Für die Dekoration:

Papiervorbereitung

Die Karte wird am Ende ein DIN-A6-Maß haben, damit du sie in einem Standard-C6-Briefumschlag versenden kannst.

Als Erstes schneidest du aus deinem Papier zwei Vierecke mit den Maßen 10,5 cm x 14,8 cm. Falls du ein DIN-A4-Papier verwendest, kannst du es einfach vierteln.

Danach wird das Papier gefalzt. Das bedeutet, dass du dem Papier klare Knickkanten hinzufügst. Falls du ein Falzbrett hast, kannst du dieses nutzen, um Rillen in das Papier zu drücken, wodurch es sich leichter knicken lässt. Falls nicht, kannst du die Knickkanten auch einfach mit der Hand hinzufügen. Beide Papiere werden zweimal in der Länge bei 6 cm und bei 10 cm gefalzt. Papier 1 erhält ein Querfalz bei 8 cm und Papier 2 ein Querfalz, der jedoch nur von 6 cm – 10,5 cm geht. Auf dem Schaubild siehst du noch einmal, wie es am Ende aussehen soll.

Tipp: Falls deine Karte etwas quadratischer werden soll, müssen diese Falzmaße entsprechend angepasst werden.

Exkurs: Wie falze ich ohne Falzbrett und Falzbein?

Die Falzrillen sollen dir dabei helfen, eine gerade Knickkante zu erstellen. Im Falzbrett selbst sind dafür bereits Rillen eingelassen, die du mit einem Falzbein nachfährst und somit die Rille in das Papier überträgst. Doch was ist zu tun, wenn du gerade kein Falzbein zur Hand hast? Du benötigst lediglich eine weiche Unterlage, einen stumpfen Gegenstand und ein Lineal. Als Unterlage kannst du zum Beispiel Moosgummi, ein Papiertuch oder ein Geschirrhandtuch nutzen. Als stumpfer Gegenstand kann zum Beispiel die Kante eines Geodreiecks oder die Rückseite eines Pinsel sein. Schau dich einfach bei dir zu Hause um, du findest sicherlich etwas, das du dafür verwenden kannst. Das Lineal dient dir als Orientierung deiner Falzlinie. Lege dein Blatt Papier auf den weichen Gegenstand und ziehe mit dem stumpfen Gegenstand entlang des Lineals deine Falzlinie.

Weitere Tipps und Tricks zum Falzen ohne Falzbein gibt es bei Liebesfuchs auf dem YouTube Kanal.

Sobald die Papiere fertig gefalzt sind, schneidest du die Längsstücke oben ein. Außerdem entfernen wir das schmale Stück der oberen Kante, sodass aus der unteren Kante eine Klebelasche entsteht.

Mit Hilfe der beiden Klebelaschen werden die beiden Kartenteile zusammengeklebt. Dafür kannst du entweder schmales Klebeband oder den Kleberoller Maxi Power Tape nutzen. Verwendest du letzteren lege dir ein Schmierpapier unter, da die Bandbreite des Maxi Power Tapes mit 8,4mm breiter ist als die Klebelasche in unserem Beispiel. Fertig ist der Kartenrohling.

Der Aufbau einer Pop-Up-Karte anhand eines Ostermotivs

Meine Osterkarte soll eine Frühlingswiese darstellen, daher habe ich einen grünen Karton für den Kartenrohling verwendet. Du kannst auch weißes Papier verwendet und mithilfe der ABT Dual Brush Pens und einem Wassertankpinsel deinen weißen Kartenrohling mit einem Watercoloring Hintergrund versehen.

Bei den Innenteilen habe ich mich für zwei Gras-Ebenen und eine Hügel-Ebene entschieden. Auch hier gilt wieder: Entweder nutzt du grünes und braunes Papier oder du färbst deine Ebenen mithilfe der Watercoloring-Technik entsprechend ein.

Die Formen kannst du mit einer Schere schneiden oder du nutzt spezielle Papierstanzen.

Die Innenteile haben eine Größe von 7,8 cm x 4cm. Falze nun auf jeder Seite eine Klebelasche mit der Breite von 0,9 cm. Nutze das Maxi Power Tapes auf der unteren Hälfte der Klebelaschen und platziere die Ebenen im Innenraum deiner Karte. Achte darauf, dass sie ein Stück herausstehen. 

Dekoration

Für die Dekoration habe ich die digitale Vorlage meiner Kartenfreundin Reni ( kartenwind.jimdofree.com) auf das Tombow Aquarellpapier übertragen. Da ihr Blog umgezogen ist, sind ihre Freebies dort noch nicht verfügbar. Falls du sie jedoch auch nutzen willst, kannst du sie hier downloaden:

Eierhasen

Weitere Hasenmotive findest du hier zum kostenlosen Download:

Mit der Pinselspitze des ABT Dual Brush Pens kannst du nun eine Seite des Ostereis ausmalen. Dank seiner wasserbasierten Tinte lässt sich die Farbe nun mit Wasser anlösen und im gesamten Ei verteilen. Ziehe mit dem Pinsel einfach die Farbe von links nach rechts. Dadurch erhältst du auf der linken Seite einen dunkleren Rand. Muster, wie Streifen und Punkte, bieten sich bei Ostereiern an. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Wenn deine Hasen alle kolorierst und getrocknet sind, kannst du sie ausschneiden. Lasse dafür einfach einen schmalen weißen Rand stehen. Mit dem MONO Maxi Power Tape kannst du die Hasen anschließend auf deinen Ebenen im Innenraum der Karte verteilen.

Ostergruß

Zum Schluss füge ich noch einen Ostergruß mit den Clear Stamps der Firma Create a Smile hinzu. Du kannst jedoch auch unsere Vorlage nutzen und deinen Ostergruß mit einem Fudenosuke Brush Pen selbst lettern oder ausdrucken. Schneide den Ostergruß aus und klebe ihn an die Rückwand der Karte.

Details

Um ganz am Ende ein wenig mehr Pep in die Karte zu bringen, benutze ich meine Lieblingstechnik: Farbspritzer. Male dazu etwas Farbe mit den Stiften auf eine glatte, abwischbare Unterfläche wie eine Prospekthülle oder eine Blendingpalette. Mit einem Pinsel und etwas Wasser oder einem Wassertankpinsel verwässerst du die Farbe etwas und nimmst sie auf. Spritze vorsichtig einzelne Farbtropfen auf die Außenwände deiner Karte. 

Fertig ist deine Pop-Up-Karte. In diesem kurzen Video siehst du, wie du sie verschickst und auspackst.

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Vimeo Privacy Policy

Zeige uns deine selbstgebastelte Explosionsbox und teil sie unter #tombowinspiration mit der Tombow Familie.

Über den Autor

Birka

- Birka Reinitz

Kreativ bin ich schon seit dem Kindergarten. Irgendwann entdeckte ich die ersten Kartenblogs und das Stempelfieber hat mich voll erwischt. Karten, kleine Schachteln und Geschenke, das ist voll mein Ding. Das schönste daran sind aber die vielen Freunde, die ich über dieses Hobby gefunden habe. Im echten Leben habe ich auch einen kreativen Job, habe Mediengestalter gelernt und mache das Layout bei einer Berliner Tageszeitung.