Blended Lettering

Blended Letterings mit Frau Hölle

Lass dir von „Frau Hölle“ zeigen, wie du die Blended-Lettering-Technik erlernst

Eine Woche nach dem offiziellen Launch der Tombow Blended Lettering Sets designed by Frau Hölle gab es auf unserem YouTube-Kanal eine Premiere: Wir haben Tanja im Frau Hölle Studio im Herzen von München besucht, um mit ihr live einen YouTube-Live-Workshop rund um die Sets und die Blended-Lettering-Technik zu veranstalten. In diesem Step-by-Step-Guide erklären wir die Blended-Lettering-Technik und fassen die einzelnen Schritte für euch zusammen. Schaut aber doch auch unbedingt auf dem YouTube-Kanal von Tombow Europe für das ausführliche Video vorbei.

Direkt zum Youtube-Live-Workshop-Video


Dieses Material benötigst du für den Liveworkshop:


Toolkit "Cozy Times"

Toolkit "Good Vibes"


Die Vorlagen

Tanja hat gleich zwei Vorlagen für dich angefertigt, die du während dem Workshop nutzen kannst.
Einmal ein Lettering für Anfänger und einmal eine Vorlage für erfahrenere Letterer mit ein bisschen mehr Zeit.


Optionale Vorbereitung

Wenn du mit der Vorlage von Frau Hölle arbeiten möchtest, kannst du in diesem Artikel nachlesen, wie du die Vorlage auf das Aquarellpapier übertragen kannst.

Schritt 1: Vorzeichnen

Nachdem du die Vorlage mit dem Bleistift übertragen (oder selbst skizziert) hast, geht es ans Vorzeichnen. Nutze dafür den hellsten ABT Dual Brush Pen der Sets (im Good Vibes Set den ABT-800). Generell werden beim Lettering Abwärtsstriche mit viel Druck vorgezeichnet, bei Aufwärts- und Querstrichen nutzt man wenig Druck.

Hinweis: Die Vorzeichnung ist als Orientierung unabdingbar, um die Bereiche des Blendings festzulegen. Wenn die Vorzeichnung in derselben Farbfamilie wie das Blending geschieht, ändert es die Farben nicht.

Schritt 2: Die erste Farbe "Das Blending beginnt"

Für ein lineares Blending beginnst du oben und trägst dort vorsichtig und mit wenig Druck ein wenig Farbe des ABT-725 auf. Mit dem feuchten, aber nicht zu nassen Wassertankpinsel, beginnst du unter der Farbfläche, langsam die Farbe aufzulösen und die Farbe vorsichtig in die unteren Bereiche einzumassieren. Wenn du zu viel Farbe mit dem Wassertankpinsel aufgenommen hast, streiche ihn einfach an einem Küchenpapier ab.

Schritt 3: Die zweite Farbe kommt mit ins Spiel

Hast du mit dem ABT-725 einen feinen Übergang geschaffen, kommt nun die zweite Farbe ins Spiel. Nutze hierfür den ABT-451 und schaffe auf dieselbe Weise durch sanfte Striche mit dem Wassertankpinsel einen Farbverlauf vom Fuchsia ins Blaue.

Tipp: Man sieht, wenn Farben nicht mit Wasser in Berührung gekommen sind, also achte darauf, jeden Bereich mit dem Wassertankpinsel zu aktivieren, um einen harmonischen Effekt zu erhalten.

Schritt 4: Das Blending des „A“s

Das „A“ hat in unserer Vorlage eine Besonderheit, weil die Farben hier nicht um den Buchstaben geblendet werden. Das hat den Effekt, dass der Buchstabe selbst weiß bleibt. Beginne hier mit dem Blendingprozess wieder mit dem ABT-451, den du schon in der Zeile oben verwendet hast. Unten arbeitest du mit dem ABT-985 und verblendest ihn langsam mit der blauen Fläche. Im Loch des „A“s kannst du wieder mit dem blauen Ton kolorieren.

Da der ABT-451 eine sehr helle Farbe ist, kannst du hier mehr Farbe aufnehmen, beim ABT-985 musst du weniger Farbe nehmen.

Schritt 5: Blenden mit Schnörkeln

Die nächste Zeile unseres Letterings hat die Besonderheit, dass die Buchstaben geschwungener und schnörkeliger sind. Zuerst solltest du dich mit einer Farbe (hier der ABT-985) um den gesamten oberen Teil des Letterings kümmern und die Farbe nach unten hin verdünnen. Danach verblende die Stellen mit dem hellrosa ABT-800.

Schritt 6: Umranden

Um dein Lettering abwechslungsreicher zu gestalten, kannst du das letzte Wort „LIFE“ mit der Feinspitze des ABT-772 umranden.

Schritt 7: Finishing mit Farbklecksen und Schatten

Wenn du willst, kannst du mit dem Fudenosuke zusätzlich Schattierungen um die einzelnen Buchstaben einfügen.

Um dein Blended-Lettering-Werk abzurunden, kannst du zusätzlich Kleckse um das Lettering herum hinzufügen. Trage dafür Farbe auf die Blending Palette auf und füge viel Wasser mit dem Wassertankpinsel hinzu. Nimm die verdünnte Farbe mit dem Wassertankpinsel wieder auf und lasse durch leichtes Klopfen auf den Pinsel Farbtropfen auf dein Papier tröpfeln.

Tipp: Decke dein Lettering mit der Hand ab, um du verhindern, dass die Farbkleckse direkt auf den Worten landen.


Frau Hölle x Tombow YouTube Liveworkshop

Du hast den Liveworkshop von Frau Hölle verpasst oder möchtest ihn einfach noch einmal schauen?
Keine Sorge! Du kannst ihn jederzeit hier noch einmal schauen.

Zum Schutz Ihrer Persönlichkeitssphäre ist die Verknüpung mit dem Video-Streaming-Dienst deaktiviert. Per Klick aktivieren Sie die Verknüpfung. Wenn Sie das Video laden, akzeptieren damit Sie die Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des Video-Streaming-Dienstes finden Sie hier: Google - Privacy & Terms

Probiere es gleich selbst aus und teile deine Blended Lettering Art unter #tombowinspiration mit der Tombow Familie.


Über die Künstlerin

Frau Hölle

- Tanja Cappell

Tanja „Frau Hölle“ Cappell ist Lettering- und Watercolor- Artist aus München. Ihr Wissen gibt sie in Workshops, Büchern, Online-Tutorials und Live-Streams an ihre zahlreichen Fans weiter. Seit 2018 ist sie Geschäftsführerin des „Frau Hölle Studios” im Herzen von München und mit ihren Mitarbeitern bietet sie dort ein inspirierendes Umfeld für kreative Veranstaltungen und viele andere Projekte. Im „Frau Hölle Onlineshop” können ihre Lieblingsprodukte, darunter auch zahlreiche Tombow-Produkte, erworben werden.


Entdecke weitere Inspirationen in unserem Magazin!