Kugelschreiber

 

Welche Unterschiede gibt es bei Kugelschreibern und worauf solltest du bei der Auswahl achten?

Der Kugelschreiber ist das beliebteste Schreibgerät der heutigen Zeit. Trotz fortschreitender Digitalisierung nutzen wir ihn fast jeden Tag - und das mit gutem Grund. Kugelschreiber sind universell einsetzbar und mit ihnen kannst du schnell und viel schreiben. So vielseitig wie die Anwendungen sind auch die Varianten der Tombow Kugelschreiber. Es gibt sie als Druckkugelschreiber, Drehkugelschreiber, Multifunktionskugelschreiber, Mehrfarbkugelschreiber oder mit einer speziellen Gasdruckmine.

UNSERE PRODUKTE

1 Produkte

GEWÄHLTE Filter
ZOOM 105 City Kugelschreiber
Kugelschreiber

ZOOM 105 City Kugelschreiber

Zeitgemäßes Design, aktuelle Farben - der Stift für den trendbewussten Großstädter. Besonders angenehme Haptik dank seidiger Oberfläche.
In mehreren Farben erhältlich
ab19,98 €

Wie funktioniert ein Kugelschreiber?

Wie schon im Namen ersichtlich hilft eine Kugel bei der Verteilung der Tinte. Diese ist an der Schreibspitze eingebaut und befördert durch das Rollen die ölbasierte Tintenpaste aus der Kugelschreibermine auf das Papier. Durch die dickflüssige Paste gibt der Kugelschreiber weniger Tinte als andere Schreibgeräte ab und ist somit sparsamer. Zudem trocknet die Tinte erst nach vielen Jahren aus, sodass der Kugelschreiber ein zuverlässiger Begleiter für eine lange Zeit ist.

Kuli oder Kulli?

Wie heißt es richtig und woher kommt diese Abkürzung eigentlich?

Ursprünglich wurde Kuli als Markenname eingeführt, der sich jedoch in kürzester Zeit zu einem Deonyme entwickelte und in den normalen Sprachgebrauch aufgenommen wurde. Tatsächlich ist der Kuli mit einem L die richtige - und im Duden festgehaltene - Schreibweise. Nur in Teilen Schleswig-Holsteins darf es auch gerne mal ein zweites L sein.

Vom ersten Patent bis zur Werbeflut – die Geschichte des Kugelschreibers

Bereits 1938 entwickelte der Ungar László József Bíró zusammen mit seinem Bruder in Budapest den Kugelschreiber. Nach 18-jähriger Entwicklungszeit war die Erfindung bereit zur Patentanmeldung. Einen richtigen Durchbruch erfuhr der Kugelschreiber jedoch erst als Henry George Martin ihn für die Besatzung der Royal Air Force benutzte. In großen Höhen hatten andere Schreibwerkzeuge das Problem, dass in der Patrone Unterdruck entstand und sie dadurch ausliefen. Der Kugelschreiber hingegen war mit seiner dickflüssigen Tintenpaste sicher.

Was damals ein revolutionäres Schreibgerät war, hat in heutiger Zeit einiges von seinem innovativen Image eingebüßt. An jeder Ecke werden heutzutage Kugelschreiber – auch Kuli genannt – als Werbegeschenk verteilt.

Warum solltest du also einen hochwertigen Kugelschreiber kaufen?

Meistens verschwindet der Werbekuli in irgendeiner Tasche und fristet ein unbeachtetes Dasein. Gefällt die Schreibleistung, Haptik oder Strichstärke nicht, wird er direkt in den Müll geworfen. Dabei ist es nachhaltiger den Kugelschreiber einfach nachzufüllen. Dies ist bei hochwertigeren Kugelschreibern problemlos möglich. Durch die Nutzung eines nachfüllbaren Kugelschreibers kannst du also gleichzeitig dabei helfen den globalen Plastikkonsum zu senken.

Neben dem ökologischen Aspekt kann ein hochwertiger Kugelschreiber zu einem lebenslangen Begleiter werden. Heute noch werden wichtige Dokumente per Hand unterschrieben. Deshalb eignet sich ein edler Kugelschreiber hervorragend als Geschenk für wichtige Anlässe, wie zum Beispiel Hochzeiten oder den neuen Jobantritt, und ist dabei stilvolles Accessoire sowie Alltagsbegleiter in einem. Um auch wirklich für ein ganzen Leben funktionsfähig zu bleiben, bietet Tombow bei Kugelschreibern der ZOOM-Linie eine lebenslange Garantie.

Falls sich doch mal ein Fehler einschleicht, bietet Tombow ein großes Sortiment an Korrekturrollern sowie spezielle Sandradierer an.

Nicht nur die Nachfüllbarkeit der Kugelschreiber ist ein wichtiger Aspekt. Das Material, Design und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Gewicht und Volumen zeichnen einen guten Kugelschreiber aus. Beispielsweise hebt sich unser ZOOM 707 Kugelschreibermit einem filigranen Design, das einer Libelle ähnelt, hervor und ist zugleich federleicht. Aus diesem Grund hat er – wie viele andere Tombow Kugelschreiber – begehrte Design Awards erhalten.

Ein Blick ins Innere – Die Kugelschreiberminen

Ebenso wie die Vielzahl an unterschiedlichen Kugelschreibern, gibt es auch bei den Kugelschreiberminen eine große Auswahl. Im Gegensatz zu anderen Herstellern werden Tombow Kugelschreiber standardmäßig mit schwarzen Kugelschreiberminen statt blauen ausgeliefert. Falls du jedoch lieber eine andere Farbe verwendest, bieten wir viele Minen zusätzlich in rot, blau und grün an. Bei wichtigen Dokumenten solltest du darauf achten, dass die Kugelschreibermine dokumentenecht ist, wie zum Beispiel die schwarze Mine BR-SF33.

Auch der Kugeldurchmesser ist ein wichtiges Auswahlkriterium der Kugelschreibermine, da er die Strichstärke maßgeblich beeinflusst. Je nach persönlicher Vorliebe kann ein größerer Kugeldurchmesser gewählt werden. In der japanischen Kultur schätzt man sehr kleine Strichstärken, um die filigranen Schriftzeichen zu schreiben, wohingegen man in westlichen Ländern größere Strichstärken bevorzugt. Tombow Kugelschreiberminen sind je nach Modell in den Strichstärken 0,5 – 1 mm erhältlich.  

Space Pen für das Weltall – die Gasdruckmine

Ursprünglich für den Weltall entwickelt sind Space Pens wie der Tombow AirPress Penauch in vielen anderen Situationen ein echter Problemlöser. Der Name für Kugelschreiber mit Gasdruckminen, oder auch Druckluftminen genannt, leitet sich aus dem ursprünglichen Verwendungszweck ab. Es wurde ein Kugelschreiber gesucht, der auch bei Schwerelosigkeit zuverlässig schreiben konnte. Dank der besonderen Gasdruckmine erlauben dir Space Pens in extremen Situationen zu schreiben. Bei der Betätigung des Druckknopfs des AirPress Pens wird ein Teil der Tinte freigegeben, sodass du länger als bei einem herkömmlichen Kugelschreiber über Kopf schreiben kannst. Außerdem kann er Temperaturen bis -5°C standhalten ohne das typische Anhauchen der Kugelschreiberspitze. In nasser oder staubiger Umgebung sticht er eine normale Kugelschreibermine aus, da die Kugel einen geringeren Widerstand benötigt, um sich zu drehen und somit die Tinte abzugeben.

Aber Achtung: Ein Kugelschreiber mit Gasdruckmine ist nichts für nervöse Finger! Drückst du zu oft den Druckknopf, ohne zu schreiben, sammelt sich zu viel Tinte und der Kugelschreiber kann auslaufen.

Wandelbarer Alltagsbegleiter –
Der Multifunktionskugelschreiber und Mehrfarbkugelschreiber

Die ideale Wahl für unterwegs! Der Multifunktionskugelschreiber ZOOM L102 vereint mehrere Funktionen in einem. Neben einer schwarzen und roten Kugelschreibermine ist zusätzlich ein Druckbleistift und Radierer integriert. Wenn das noch nicht reicht, kannst du auf den ZOOM L104zurückgreifen, der darüber hinaus noch eine Touch Pen Kappe bietet.

Sollte dir die Wahl der Minenfarbe schwerfallen, findest du mit einem Mehrfarbkugelschreiber den richtigen Stift für dich. Der Reporter 4und Reporter 4 smarthaben eine integrierte blaue, rote, schwarze und grüne Kugelschreibermine, die jeweils einzeln ausgewechselt werden kann. Dadurch kannst du mit einem einzigen Stift schreiben und farbliche Anmerkungen hinzufügen.


Weitere Schreibgeräte