• Kürzlich hinzugefügte Artikel X

    Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

  • Kürzlich hinzugefügte Artikel X

    Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Swipe to the left

Interview mit Comic-Zeichner Ihabo Azzamo von ComicWelt

Interview mit Comic-Zeichner Ihabo Azzamo von ComicWelt
9 months ago No comments

Ihre Videos werden millionenfach geklickt und sie haben mehr Anhänger als so mancher TV-Sender: Die Youtube Stars. Youtuber wie Dagibee, LeFloid, BibisBeautyPalace oder Y-Titty sind Vorbild für die Kids und Teens von heute. Sie verstehen es, die Welt zu erklären, Dinge zu veranschaulichen und sich selbst nahbar zu machen. Comic-Zeichner und Animationsdesigner Ihabo Azzamo kennt das Phänomen und begeistert selbst seit 2011 fast 150.000 Abonnenten auf seinem Youtube Kanal ComicWelt rund um Manga, Anime und Cartoons. Junge Nachwuchszeichner lernen bei ihm in anschaulichen Step-by-Step-Anleitungen alle Basics zu Zeicheninstrumenten und -techniken. Darüber hinaus testet, vergleicht und bewertet er verschiedene Produkte aus den Bereichen Malen und Zeichnen – darunter zuletzt die neue MONO Radierer-Serie von Tombow.

Ihabo, wie bist du zum Zeichnen gekommen und wann war das? Liegt einem das im Blut oder kann jeder damit anfangen?

Zum Zeichnen bin ich durch meine Begeisterung für Comics und Animation gekommen. Ich wollte das unbedingt können und habe immer alles nachgemalt und abgepaust. Die Sache mit dem Blut ist ein Gerücht, das jeden Neuling verunsichert. Die Leidenschaft entsteht für mich durch Talent. Wenn man sich nicht dafür interessiert, kann man nicht weit kommen. Ich habe in den letzten Jahren gelernt, dass es Wille, Kondition und Leidenschaft sind, die einen voranbringen und nicht Künstler in den Vorfahren oder angeborenes Talent.

Wie sieht ein normaler Tag bei dir aus – und wie viele Stunden verbringst du mit dem Zeichnen bzw. zum Bespielen deines YouTube-Channels ComicWelt?

Tatsächlich ist das Produzieren für Youtube komplett anders als mein alltägliches Zeichnen. Ich zeichne fast jeden Tag – wenn ich kann. Momentan beansprucht mich die Uni sehr stark, aber ich weiß, dass wir bald an unseren eigenen Projekten arbeiten dürfen. Das wird in meinem Fall natürlich Animation sein. Youtube Videos brauchen mehr Zeit als man denkt. Ich bereite alles vor: Wie zeichne ich den Charakter und wie erkläre ich den Vorgang, damit es jeder spielend versteht? Dann muss ich darauf achten, dass man alles erkennt. Zu zeichnen während die Kamera läuft ist ziemlich unentspannt. Außerdem muss ich mich mehr bewegen, damit die Zeichnung immer gerade für den Zuschauer bleibt, normalerweise drehe ich das Blatt und nicht mich (lacht). Mit Schnitt, Schreiben des Scripts und der Aufnahme kann es bis zu sechs Stunden dauern, bis das Video fertig ist.

Konzentrierst du dich im Moment voll auf das Zeichnen oder gehst du hauptberuflich einer anderen Arbeit nach?

Momentan studiere ich Film und Medien mit Schwerpunkt Animation. Dazu gehören viele Themen, die nichts mit Zeichnen zu tun haben und mich stark beanspruchen. Das heißt, ich verbringe momentan sehr wenig Zeit mit Zeichnen, was meine Follower auf Instagram und Youtube leider auch mitbekommen.

Dein YouTube-Kanal hat fast 150.000 Abonnenten, das ist eine ganze Menge – hast du vorher damit gerechnet, so viele Fans mit deinen Inhalten begeistern zu können?

Ehrlich gesagt hätte ich nie gedacht, dass ich über die 10.000 komme, da ich kein gängiges Format produziere. Aber mittlerweile ist Youtube zu einer wichtigen medialen Plattform geworden und das Thema „Zeichnen“ wird immer öfter auf Youtube gesucht. Ich bin super stolz auf dieses Wachstum und meine Community ist der Hammer, tolle Menschen. Ich möchte diesen Kanal auf jeden Fall weiter pflegen.

Was war dein meistgeklicktes Video auf YouTube? Was glaubst du, warum ausgerechnet dieses Video so erfolgreich war?

Das meistgeklickteste Video ist: „How to draw minions“ – wahrscheinlich weil das Video kurz vor dem „Minion Hype“ rauskam und jeder lernen wollte, wie man die kleinen gelben Viecher zeichnen kann.

Wie gehst du mit deiner wachsenden Bekanntheit um? Siehst du dich selbst als „Youtube Star“? Hat sich etwas an deinem Verhalten oder an deinen Gewohnheiten verändert?

Als „Youtube Star“ würde ich mich selbst nicht bezeichnen. Ich bin zwar schon ziemlich lange dabei, aber ich hatte auch immer das Gefühl, dass ich nicht so richtig zu den Mainstream Youtube Produzenten passe. Mein Verhalten hat sich in keiner Weise verändert – außer der Tatsache, dass ich nicht aktiv meine Abonnenten betreuen kann. Das tut mir unfassbar leid, da es mir am Anfang sehr wichtig war, dass mein Kanal auch dazu dient Nachwuchszeichner zu unterstützen.

Für deine Fans probierst du jede Menge Zeichenzubehör aus und stellst es in deinen Youtube Videos vor. Zuletzt hast Du auch unsere neue MONO Radierer-Serie getestet. Welche Eigenschaften von den Radierern haben dich am meisten überzeugt?

Ich war schon lange ein großer Fan der Tombow Produkte, umso mehr habe ich mich über die Anfrage zu einer Zusammenarbeit gefreut. Die Produkte sind innovativ und man sieht bei jedem Produkt den Gedanken an den Künstler. Der designtechnische Aspekt wird immer berücksichtigt, was viele andere Hersteller außer Acht lassen. Und so wie beim Essen spricht es auch einen Zeichner an, wenn sein Material toll und hochwertig aussieht. Mir hat unter anderem der schwarze MONO dust CATCH gefallen, der beim Radieren kaum Rückstände erzeugt – das ist wirklich super! Und mit dem MONO zero Radierer lässt es sich besonders präzise radieren.

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast für unser Interview. Wir wünschen dir weiterhin ganz viel Spaß und Erfolg mit deiner Arbeit – und natürlich mit deinem Youtube Channel.

Weitere Infos zu ComicWelt gibt es hier: www.youtube.com/ComicWelt und auch bei Facebook: https://www.facebook.com/Comic-Welt-193548197376997

Direkt zum Testvideo unserer neuen MONO Radierer-Serie geht es hier: https://www.youtube.com/watch?v=HZm9gd7v7g8

Veröffentlicht in: be inspired